15. Januar 2007

Werder-Bier? Schmeckt!

Diese beiden Fußballfreunde (möchten unerkannt bleiben, Namen sind aber der Redaktion bekannt) sind am Donnerstag abend in der Halle 4 beim Bremer Sechs-Tage-Rennen gesichtet worden. Zufälligerweise probierten sie gerade das neue Werder-Bier, das zu einem Flaschenpreis von drei Euro angeboten wurde.

Ihr Resümee zu dem neuen Getränk von Werderfans für Werderfans: "Lecker, das perlt", so A. G. (rechts), kurz bevor er die Flasche wieder zu seinem Mund führte. Sein Saufkumpane W.S.: "Irgendwie schmeckt das ein wenig nach Beck´s Gold. Aber es perlt", stimmt er zu.

Kommentare:

wurstwolf hat gesagt…

Dass Haake-Beck für vernünftiges Bier steht, gilt ja als erwiesen.

Ein absolutes Unding also, falls die tatsächlich mit so einer Goldplörre die Namen Haake-Beck und Werder in den Dreck ziehen. Schade.

Wolfgang hat gesagt…

Goldplörre hin oder her. Irgendwie hat mir es wirklich geschmeckt. Vorteil an dem eher "milden" Geschmack ist doch auch, daß man davon viel mehr trinken kann... hehe.

wurstwolf hat gesagt…

Das halte ich für ein Gerücht.

Wolfgang hat gesagt…

Ne, kein Gerücht. Hab´s erst probiert, davon auch mal zwei/drei zu trinken. geht gut.