2. Juli 2009

Ist doch alles gar nicht so schlimm...

Ich kann es nicht verstehen. Wirklich nicht. Ich meine, na gut, so richtig zum ausflippen schön sind die neuen Werder-Trikots ja nun wirklich nicht. Wobei mir das Auswärtstrikot gar nicht sooo schlecht gefällt. Aber jetzt fange ich auch schon an, rumzumosern. Warum eigentlich? Sehen wir es doch mal so: Es gab in den vergangenen Jahren Trikots, die den Namen gar nicht erst verdient hatten. Das waren eher Abtrocknehandtücher oder Gardinenschals in Omas Wohnungen. Und genau deswegen kann ich nicht verstehen, daß jetzt auf einmal alle via Blog, Twitter und so weiter anfangen, das neue Werder-Trikot zu verschmähen.

Wenn wir mit den Dingern einen Titel holen, wird´s eh wieder ein Verkaufsschlager, genau wie mit den ersten "Papagei-Jerseys". Und alle waren im Nachhinein begeistert wegen des Designs.

Das hier wurde im Übrigen von vielen Menschen, die ich kenne, für ein schönes Trikot-Design gehalten. Viele lobten die Anordnung der Farben auf dem Shirt. "Sieht super aus, das satte grün mit den weißen Ärmeln", klingt es mir noch im Ohr. "So eines bräuchten wir mal wieder!". Das hier aber sieht "wirklich scheiße" aus, dieses "langweilige grün in der Mitte, mit den weißen Ärmeln". Ich versteh´s nicht.

1 Kommentar:

jens hat gesagt…

Genau! immer diese Motzer die keine Ahnung haben! Richtig so! Traditionell ist das Heimtrikot.